Vita

Meine Stationen

1982

Werde ich in Erfurt geboren. Ich wachse in einem Dorf im Ilmkreis als älteste von fünf Mädchen in einer Handwerker- und Lehrerfamilie auf.

Landesschule Pforta
Bild: Franziska Baum

2000

Absolviere ich mein Abitur an der Landesschule Pforta (al.port. 1996-2000). Ich habe als Musikschülerin im Chor gesungen, Theater gespielt, für die Schülerzeitung geschrieben und mich als Klassen- und Schulsprecherin engagiert. Der Schule bleibe ich auch danach als Mitglied des Ehemaligen-Vereins Pförtner Bund e.V. treu.

2005

Schließe ich mein Studium an der OTA Hochschule Berlin (heute SRH Hochschule) im Bereich „Information und Kommunikation“ ab. Mein erster Job führt mich als Werkleiterin des Eigenbetriebes für Stadtmarketing und Kultur nach Oranienburg. Nach einem Jahr wechsle ich in die stadteigene Stadtservice GmbH und werde Teil der Marketing-Abteilung der TURM Erlebniscity. Ich gründe gemeinsam mit zehn anderen Selbständigen und Führungskräften die Wirtschaftsjunioren Oberhavel.

Tower Bridge London
Tower Bridge London [Bild: Franziska Baum]

2008

Gehe ich mit Sack und Pack nach London und finde über Umwege einen Job in der Projektbuchhaltung der Katholischen Diözese von Westminster. Nebenbei nehme ich auf selbständiger Basis verschiedene Aufträge an. Ich singe mit Leidenschaft im London Oriana Choir und genieße das Leben in der europäischen Metropole. Später lande ich beruflich bei der Europäischen Medikamentenagentur (EMA) in London als Mitglied der Abteilung „Information Services“.

2013

Kehre ich nach Thüringen zurück. Ich steige als Projektassistenz in ein Verbundforschungsprojekt der Erfurter Verkehrsbetriebe AG ein. Wir wollen eine Navigationsapp für Fahrgäste im Öffentlichen Personennahverkehr entwickeln. Als freiberufliche Redakteurin und PR-Referentin unterstütze ich nebenberuflich Stiftungen und kleinere Handwerksbetriebe bei der Marketing- und PR-Arbeit. Ich werde Mitglied der Wirtschaftsjunioren Mittelthüringen.

Ignition 2016
Ignition 2016 [Bild: Volker Hielscher]

2014

Veranstaltet eine Gruppe von Wirtschaftsjunioren, zu denen auch ich gehöre, erstmals die Ignition – Die Gründermesse Thüringen in Erfurt. Ich verantworte über die Jahre bei dem Projekt verschiedene Bereiche im Ehrenamt - von PR über Programm bis hin zu Sponsoring. Es entstehen zahlreiche Kontakte zu Akteuren aus der Gründungsförderung.

2016

Wählen mich die Wirtschaftsjunioren Mittelthüringen zu ihrer Vorsitzenden (Kreissprecherin). Dieses Amt übe ich zwei Jahre aus. Eine berufliche Veränderung sorgt dafür, dass das Thema Unternehmensgründung in Thüringen in meinen Fokus rückt. Als Leiterin des Projektes ThEx Mentoring fahre ich gemeinsam mit meinem Team durch Thüringen und vernetze Gründerinnen und Gründer mit erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern. Es entstehen Mentoring-Partnerschaften, die als Support-Netzwerk dafür sorgen sollen, dass die Gründerinnen und Gründer die Herausforderungen der ersten Jahre nachhaltig gut überstehen.

2017

Trete ich in die Partei der Freien Demokraten ein. Die Zeiten sind schwierig, es liegt Veränderung in der Luft und ich möchte den Wandel positiv mitgestalten. Ich konzentriere mich auf die Mitwirkung im Kreisverband Erfurt und unterstütze mit meiner Erfahrung aus der Verbandsarbeit bei den Wirtschaftsjunioren.

Stadtrat TOP50
Stadtrat TOP50

2018

Ist ebenso wie das folgende ein Jahr der Wahlen und neuen Aufgaben. Ich werde zur Landesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Thüringen und damit auch in den Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland gewählt. Vorstandswahlen bringen neue Aufgaben im Kreisvorstand der Freien Demokraten Erfurt und bei den Liberalen Frauen Thüringen. Die Kommunalwahl bringt neue Aufgaben im Ortsteilrat Erfurt-Frienstedt. Die Delegierten der Freien Demokraten Thüringen wählen mich knapp auf Platz 2 der Landesliste für die Landtagswahlen 2019. Damit zeigen alle Zeichen Richtung Politik.

heute

Bin ich nach einem erfolg- und lehrreichen Wahlkampf Abgeordnete der Fraktion der Freien Demokraten im Thüringer Landtag. Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben. Mein wichtigstes Thema wird in den nächsten Monaten die Bildungspolitik und damit verbunden die Digitalisierung in der Schule sein.

Wirtschaftsjunioren Polittalk 2019
Wirtschaftsjunioren Polittalk 2019