Introduction

#CoronaSchule – Nützliche Online-Tools damit das Lernen zuhause leichter läuft

#CoronaSchule – Nützliche Online-Tools damit das Lernen zuhause leichter läuft

 

Seit dem ersten Lockdown haben wir vieles gelernt. Er hat uns wieder gezeigt, wie wichtig digitale Lernangebote sind. Es wird aber auch deutlich, dass man manchmal auf sich allein gestellt ist.

Am 16. Dezember erwarten wir die nächste flächendeckende Schließung der Schulen in Thüringen. Das Lernen von zu Hause fordert viel von den Lehrerinnen und Lehrern, aber auch von Eltern und Schülerinnen und Schüler. Obwohl die Schulen selbst in der Verantwortung sind, auch während der Schulschließungen den Kontakt zu allen Schülerinnen und Schülern aufrechtzuerhalten, wissen wir bereits, dass das nicht überall funktioniert. Damit jeder selbst die Verantwortung für sein Lernen übernehmen kann, habe ich eine Liste mit hilfreichen Tools und Quellen zusammengestellt. Die Übersicht soll sowohl Lehrkräften als auch Eltern und Schülerinnen und Schülern eine Hilfestellung sein.

Verena Pausder hat unter https://homeschooling-corona.com eine sehr umfangreiche Liste zusammengestellt, die ich sehr ans Herz legen kann.

Sprachen, Geschichte und Wissenschaft

Unter Englisch-hilfen.de findet Ihr viele Grammatikübungen und Hilfe beim Vokabeln lernen.

Wer gerne mit Karteikarten lernt, findet bei QuizletAnkiApp oder Memrise viele gute Anwendungen:

  • Quizlet hat bereits über 150 Millionen Lernsets zu Hunderten von Themen in vielen Sprachen, die man auch selbst erstellen und vervollständigen kann.
  • AnkiApp ist ein guter Vokabeltrainer.
  • Bei Memrise findet sich nicht nur das Karteikartenprinzip wieder, sondern bietet auch echte Konversation mit Muttersprachlern.

Bei ZEIT Sprachen  findet Ihr Sprachlernaufgaben für Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Deutsch und gleichzeitig gibt es spannende Einblicke in Kultur und den Alltag verschiedener Länder.

BBC Learning English  ist meine Lieblingsseite zum Englischlernen. Hier finden sich sowohl die Kurse auf unterschiedlichen Sprachniveaus, als auch Materialien zum Unterricht, interessante Geschichten, aktuelle Nachrichten usw.

Die Lernplattform GRIPS von ARD-alpha schließt Wissenslücken in Deutsch und Englisch einfach mal anders. Sie beinhaltet außergewöhnliche Drehorte, spannende Filme im TV – und kostenlose Übungen mit Erklärungen. Auch Mathe wird hier praktisch und interessant erklärt.

Filme helfen oft, in ein neues Thema einzusteigen oder das gelernte Material besser zu verstehen. Das gilt besonders bei Geschichte und Wissenschaft. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk bietet auf verschiedenen Kanälen gute Lernvideos an. Geschichtskanal des ZDF und Wissenschaftskanal von ARTE sind nur zwei Beispiele. Planet Schule beinhaltet eine große Menge von Multimedialelementen für verschiedene Fächer.

Hier ist noch ein spannender YouTube-Kanal MrWissen2go rund um Politik, Geschichte und das aktuelle Zeitgeschehen. Er wird gerne von Lehrkräften für Distanzunterricht benutzt.

Lernmaterial nach Klassenstufen und Unterrichtsfach

Für alle, die besondere Unterstützung bei Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik, Geschichte und Wirtschaft brauchen, bietet sich Khan Academy an. Hier kann man einen Kurs aussuchen, z.B. Mathe 8. Klasse und dann den gesamten Stoff online lernen. Die Seite beinhaltet auch die Aufgaben mit Lösungen.

Artikel, Erklärvideos zu Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, sowie interaktive Übungen findet Ihr frustfrei-lernen.de. Das gesamte Material ist unterteilt nach Klassenstufen (1.-13. Klasse).

simpleclub stellt mehr als 3.000 Lernvideos und 10.000 Übungsaufgaben für 11 Fächer ab der 8. Klasse zur Verfügung und funktioniert auch mit Mobilgeräten gut.

Duden Learnattack ist das Lern- und Nachhilfeportal für Schülerinnen und Schüler ab 4. Klasse bis zum Schulabschluss. Hier könnt Ihr 9 verschiedene Schulfächer üben und Euren Lernfortschritt verfolgen.

Auch für Lehrkräfte

sofatutor ist nicht nur für Schülerinnen und Schüler, sondern auch für Lehrkräfte gedacht. Hier gibt es unterstützende Lernvideos und Arbeitsblätter zu den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie, Physik, Chemie, Geschichte, Geografie, Sachunterricht, Musik, Lern- und Arbeitstechniken u.a. 

serlo.org ist das Wikipedia fürs Lernen. Es richtet sich besonders an Eltern und Lehrerinnen und Lehrer. Hier finden sich auch Apps speziell für Jugendliche und junge erwachsene Geflüchtete zwischen 15-30 Jahren, die im Selbststudium lernen.

Für die Kleinen passt scoyo ganz gut. Ich würde scoyo als Lenrnen beim Spielen bezeichnen. Spannende Missionen werden die Schüleinnen und Schüler immer motiviert halten.

In der Mediathek der Thüringer Schulportal gib es viele nützliche Materialen zu den einzelnen Fächern und Klassenstufen.

Und mit ZUMPad und Padlet lässt sich auch eine digitale Zusammenarbeit organisieren. Man kann mit Hilfe von diesen Programmen gleichzeitig an einem Dokument oder an einer Tafel arbeiten. Hier bitte aufpassen, was die Datenschutzbestimmungen angeht. 

Alle Vorschläge sind hier ohne Wertung gesammelt. Mir erschienen sie hilfreich und vielleicht helfen sie Euch auch weiter.

Eine neue Art der Wissensvermittlung für Digital Natives ist Learning Snacks. Die Seite repräsentiert ein neuer Trend im E-Learning – das häppchenweise Lernen. Der Lernstoff wird hier in kurze Einheiten gegliedert, was ganz gut auf die Konzentration der Schülerinnen und Schüler wirkt.

Für Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Institutionen

Unter Pilotschulen.de gibt es unkompliziert Zugang zum Videotool BigBlueButton. Vom Datenschützer abgenickt. Also, wenn die Schulcloud mal kein Video bietet, hier geht‘s. Registrieren und loslegen und bei Gelegenheit mal den Förderverein um eine Spende bitten.

Eure Empfehlungen:

WAS IST WAS Junior und WAS IST WAS Kindergarten bieten Rätsel und Quizspiele zu den Themen Wissenschaft, Geschichte, Natur und Tiere, Technik, Sport und Freizeit.

Wettbewerbe online:

  • Känguru der Mathematik ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb, der in mehr als 80 Ländern weltweit stattfindet.
  • “Chemie – die stimmt!” bietet Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie.

Frau Amm ist Grundschullehrerin in Thüringen und hilft mit Hinweisen und Tipps den Kolleginnen und Kollegen auch bei digitalen Unterrichtsformen weiter. Tolle Ideen. Vielen Dank für das Engagement.

Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Lernen. Steckt den Kopf nicht in den Sand, lieber in ein Buch 😉

 

P.S. Wenn Ihr ständig über meine Tätigkeit informiert werden möchtet, könnt ihr meinen Newsletter abonnieren oder mir Eure Nummer schicken, damit ich Euch in meinen WhatsApp-Broadcast aufnehme.

 

Beitrag teilen