Introduction

Beschluss zur Digitalisierung an Schulen zügig umsetzen

Beschluss zur Digitalisierung an Schulen zügig umsetzen

Landtag stimmt fraktionsübergreifendem Antrag zu / Die Initiative war von der FDP ausgegangen

Heute hat der Thüringer Landtag mit breiter Mehrheit einen fraktionsübergreifenden Antrag zur Digitalisierung im Bildungssystem beschlossen. Die Initiative dazu war von der FDP-Fraktion ausgegangen; die Freien Demokraten haben den überhaupt ersten Antrag dazu bereits im Mai 2020, also im ersten Lockdown, eingereicht. Eine intensive Diskussionsphase im Fachausschuss folgte. Dazu erklärt Franziska Baum, bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion:

„Dieser Beschluss verlegt kein Breitband und er administriert auch keine Endgeräte. Aber er stellt die Punkte zusammen, die aus unserer Sicht für eine gelingende Umsetzung von digitaler Schule geschaffen werden müssen. Jetzt kommt es darauf an, dass die Landesregierung den Beschluss zügig, ergebnisorientiert und zukunftsfähig umsetzt. Dafür brauchen wir drei Dinge: Strukturen, Personen und Kompetenz. Damit dies gelingen kann, müssen wir überholte Vorstellungen von Schule und Bildung in Frage stellen. Wir müssen diejenigen unterstützen, die in den Schulen vor Ort als Innovationstreiber den Unterricht neu denken. Wir müssen es Schulen erlauben, ihren eigenen Weg zu gehen. Digitalisierung in Thüringens Schulen ist kein Selbstzweck. Sie ist vielmehr die Antwort auf die vor uns stehenden Herausforderungen und das Instrument zur Nutzung von Chancen der Zukunft.“

 

Presse-Kontakt:

FDP-Fraktion im Thüringer Landtag
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Beitrag teilen